Additive für den Motor

  • Ei Gude zusammen,


    hätte mal gerne gewusst wie ihr zu Produkten wie Beispielsweise Motor Protect (Liqui Moly):


    Die Zugabe erfolgt NACH dem Ölwechsel zum Frischöl. 500 ml ausreichend für bis zu 5 l Motorenöl. Die Zugabe zu reibungsarmen vollsynthetischen Leichtlaufölen verringert den Verschleiß nochmals um ca. 35 %. Mit Langzeitwirkung für 50.000 km (Ölwechselintervalle vom Fahrzeughersteller beachten).


    oder


    Cera Tec (Liqui Moly):


    Verschleißschutz für Motoren, Getriebe, Pumpen und Verdichter. Cera Tec wird mit dem jeweiligen Öl beigegeben und ist selbstmischend. Ausreichend für 5 l Ölvolumen. Mit Langzeitwirkung für 50.000 km. Für den Einsatz mit Nasskupplungen nicht geeignet!


    steht?


    Was sagen Hersteller wie VW dazu?


    Hat jemand Erfahrung?
    Kann ich meinem neuen Auto damit "Gutes tun"?


    Freu mich über rege Diskussion :P


    VG
    Espressotrinker


  • Hallo...
    Die vom Hersteller freigegebenen Öle sind völlig ausreichend. Wichtiger ist der Umgang mit dem Motor /Getriebe.
    Das heißt, den Motor immer schön warm fahren bevor die volle Leistung abgerufen wird, bzw. Drehzahlen deutlich über 3500 gehen. (Öltemperatur sollte deutlich über 80 Grad liegen)
    Nach langen Autobahnetappen, oder zügigen Überlandfahrten sollte dann der Turbo vor dem abstellen Zeit zum Abkühlen bekommen. Hier reicht es etwa 1km vor dem Ziel entspannt /normal zu fahren. Der Fahrtwind tut sein übriges.

    T-Roc 2.0 TSI 4 Motion DSG, Pure White, Zur Serie dazu:
    Active Info Display, Anschlussgarantie, ACC, Außenspiegel klapp-und beheizbar mit Beifahrerabsenkung, Dachreling Silber, DAB+, el. Heckklappe, Grange Hill 18er, Climatronic, LED-Scheinwerfer, Licht+Sicht, Mittelarmlehne, Navigation, Rückfahrkamera, Winterpaket
    Lieferdatum : KW 12

  • Hi T-Rex,


    das ist sicherlich richtig was du schreibst, ich fahre auch dem Motor immer schön warm; bin eh kein "Heizer" und war auch mit meinem Yeti mehr als 200000km ohne ein einziges Problem unterwegs.



    Trotzdem interessiert mich brennend das Produkt Motor Protect (Liqui Moly).


    Bin mir nur nicht sicher ob es wirklich nur Vorteile bringt oder ob es doch für irgendwelche "Nebenaggregate" wie Turbo, Katalysator, Kupplung oder sonstige Motorteile schädlich sein könnte.



    VW wird mir dazu vermutlich keine oder ähnliche Antwort wie deine geben, sich aber wohl kaum zu den Produkten die den Verschleiß reduzieren sollen äußern!



    VG
    der Espressotrinker ;)

  • Wie gesagt. Die vom Hersteller freigegebenen Öle sind absolut ausreichend.
    Meine Meinung. Das Geld kann man sich sparen, erst recht, wenn man (wie du und viele andere) das Fahrzeug "normal" bewegen.
    Allerdings, das gebe ich zu. Ich tanke fast ausschließlich 100 oktan.
    Gibt mir ein besseres Leistungsempfinden. Vielleicht ist es ja auch nur Einbildung :evil::D

    T-Roc 2.0 TSI 4 Motion DSG, Pure White, Zur Serie dazu:
    Active Info Display, Anschlussgarantie, ACC, Außenspiegel klapp-und beheizbar mit Beifahrerabsenkung, Dachreling Silber, DAB+, el. Heckklappe, Grange Hill 18er, Climatronic, LED-Scheinwerfer, Licht+Sicht, Mittelarmlehne, Navigation, Rückfahrkamera, Winterpaket
    Lieferdatum : KW 12

    Einmal editiert, zuletzt von T-Rex ()

  • In der Betriebsanleitung steht im Regelfall ein deutliches Verbot jeglicher Zusatzmittel.
    Alles andere wurde hier ja schon sehr korrekt formuliert!