Nachrüst LED von Philips

  • Das wäre schon interessant. Aber ich denke, dass (zumindest seriöse) Hersteller, schon alles versucht haben, um für solche Leuchtmittel eine Freigabe zu bekommen. Die würden sich dann ja verkaufen wie geschnitten Brot.
    Ich denke, dafür Geld zu investieren ist sehr nahe am "Geld verbrennen".


    ----- Fahrzeug: T-Roc Style 1.5 TSI, 6-Gang, Frontantrieb - Bestellt: 11.1.2018, ausgel.: 27.4.2018 -----
    ----- Sonderausst.: Dachreling, Panoramadach, Einparkhilfe, ACC, Climatronic, Nebelscheinw., AHK -----
    ----- Comp. Media, DAB+, Multifunktionslenkrad, App-Connect, Sprachbedienung, Ganzjahresreifen -----

  • Mein Gedanke war dabei weniger ein Gutachten sondern eine Einzelabnahme, die auf der Sachkunde des Sachverständigen beruht.
    Die Erstellung eines Gutachtens wäre ja ein Riesenaufwand, weil eine Reihe von verschiedenen Fahrzeugen geprüft werden müsste.
    Dazu braucht man dann entsprechende Messaufbauten und so weiter. Geld verbrennen trifft es glaube ich schon ziemlich gut.

  • Hallo zusammen, um es kurz zu machen.


    Innerhalb der EU, also auch in Deutschland, ist es zur Zeit nicht möglich für Retrofil LED Leuchtmittel die in einem Halogenscheinwerfer verbaut sind eine Genehmigung in welcher Form auch immer zu erhalten! :(


    Auch wenn der ADAC das eigentlich gut findet, ist so etwas nur in den USA und Teilen Asiens erlaubt.


    https://www.adac.de/infotestra…chttechniken/default.aspx


    (Ich hatte damals ein Protokoll für eine dritte selbst installierte Bremsleuchte nach amerikanischem Vorbild installiert. Kurze Zeit später wurde es in der EU bei Neuwagen zur Pflicht und die Nachrüstung legalisiert).



    Also, keine Einzelabnahme, kein Gutachten, keine Erlaubnis. :!:


    Die Autolobby hat natürlich ein großes Interesse daran das dieses Verbot bleibt :thumbdown::cursing:


    Viele Grüße
    Espressotrinker

  • Schlechte Nachrichten zum LED Retrofit Leuchtmittel:


    Quelle ADAC ADAC
    19.05.2020

    Wir haben im Zuge unseres Online Relaunches Anfang des Jahres viele Inhalte "gestrafft". Der sehr umfassende Originaltest ist aber noch weiterhin verfügbar, Mitglieder können ihn gerne bei uns in PDF-Form anfordern.(Einfach E-Mail an service@adac.de)

    Vielleicht noch zur Klarstellung: Der ADAC setzt sich weiterhin für LED-Retrofits ein - auf politischer und gesetzgebender Ebene. So ist der ADAC Teilnehmer in der Task Force Retrofits der UNECE, um eine europäische Gesetzgebung voranzutreiben. Die UNECE arbeitet offen, die Ergebnisse sind direkt einsehbar. Auch sind Vertreter des deutschen BMVI anwesend. Wir sind guten Mutes und sehr konstruktiv unterwegs. Dennoch ist es noch ein ganzes Stück Arbeit, denn ganz so einfach ist es dann doch nicht, ein universell passendes Leuchtmittel in LED-Technik zu definieren, das bisher nur Eckdaten wie Glühfadenposition und -länge sowie die Leistung in Watt kannte (Glühlampe). Es wird also noch ein paar Jahre dauern, bis die LED-Leuchtmittel legal einsetzbar sind. VG Claude vom ADAC Team ;(:sleeping:

    VG

    Espressotrinker