Beiträge von BreisgauBrasilianer

    Hallo zusammen,

    ich habe heute morgen einen Anruf bekommen, dass ein neues Softwareupdate verfügbar ist. Mit diesem soll das Problem wohl endgültig gelöst werden. Hoffentlich.

    Am Montag Nachmittag werde ich es bekommen. Bin mal gespannt und berichte dann.


    Das wäre ja zu schön um wahr zu sein. Wer hätte gedacht, dass VW das problem so schnell lösen könnte? Warte erst 2,5 Jahre auf eine funktionierende Freisprechanlage in meinem Neuwagen 8o Freue mich über deine Rückmeldung nächste Woche :)

    Ich bin gerade etwas verwirrt ?( Ich habe das Beats-Soundsystem verbaut und am Wochenende spaßeshalber mal versucht den Ladeboden auf die unterste Stufe zu bringen...und es funktioniert einwandfrei.
    Ich dachte das funktioniert nromalerweise mit dem Soundsystem nicht?

    Abhilfe schafft nach Aussage verschiedender Nutzer das Helix-System, welches u.a. im VW-Zubehör vertrieben wird. Kostet natürlich Zeit und Geld...

    Für "Käufer" des BEATS-Soundsystems bringt das aber nicht wirklich was, oder? Beim Helix handelt es sich ja um ein separates System und keine Ergänzung? Oder habe ich das etwas falsches im Kopf?

    Nur damit wir uns richtig verstehen: Ich gehe da von minimalen Unterschieden in Bezug auf Lebensdauer der Bremsbeläge aus 8| Ansonsten wäre es schon richtig "frech". Ingesamt ist es natürlich keine "Super-Lösung", aber wenigstens ein erster Schritt. Das Gequietsche ist nämlich wirklich nicht zum aushalten.
    Das ändert nichts an der Tatsache, dass VW da gemurkst hat. Aber sie machen es mal wieder richtig, wie man an meinem Beispiel sehen kann. Verkaufen ihrem Kunden ein unausgereiftes (oder zumindest fehlerhaftes Produkt) und bieten dann eine Lösung an, die mich evtl. nochmal mehr Kohle kostet...und trotzdem bin ich (halbwegs) glücklich, dass das Problem überhaupt gelöst wird :whistling:

    Ja das ist bei andern Herstellern anders geschaltet, da geht das Coming Home an, sobald man den Wagen ausmacht.
    Ich finde diese Art, wie es VW macht, besser.
    Manchmal will man die Funktion gar nicht, man kann es selbst entscheiden durch den kurzen Zug am Lichthebel.


    So unterschiedlich sind die Geschmäcker ;) Da sieht man wieder, dass man es nie Allen recht machen kann :D
    Mir wäre es lieber, wenn auch die CH Funktion automatisch aktiviert werden würde. Aber das Betätigen der kurzen "Lichthupe" bekomme ich auch hin ^^

    Hallo Zusammen,


    ich habe folgendes Problem festgestellt:
    Wenn ich meinen T-Roc ab/aufschließe (egal ob bei Dunkelheit oder Tageslicht) leuchtet bei mir lediglich die Innenbeleuchtung für einige Sekunden auf (im Menü auf 15 Sek festgelegt) . Die Scheinwerfer/Rücklichter etc bleiben dunkel.
    Ich bilde mir ein, dass das am Anfang noch anders war und die Scheinwerfer inkl. Rücklichter aufleuchteten. Das hat mir nämlich insbesondere in der Heckansicht sehr gut gefallen. :love:
    Jetzt würde mich mal interessieren, ob ich mir das damals eingebildet habe, oder ob bei euch das Auf- bzw. Abschließen die Scheinwerfer miteinbezieht?
    Würde mich über eure Antworten freuen :)

    Natürlich habe ich deine Beiträge gelesen (und auch verstanden). Und das ist auch der Grund für meinen zweiten Absatz! Wie VW damit umgeht können wir nicht direkt beeinflussen! Wenn sich allerdings alle Kunden mit dem Problem bei ihren Autohäusern melden und ihre Unzufriedenheit zum Ausdruck bringen, dann könnte vllt auch der Druck auf VW steigen. Wenn sich allerdings jeder damit zufrieden gibt, dass das "Stand der Technik" ist, dann bleibt VW auch in Zukunft alles beim Alten.


    Ich halte dich also nicht für "blöd" ( <3 ), finde nur deine Pauschalen aussagen etwas unglücklich :huh: Auch wenn meine Beschwerde nichts ändern sollte, so hoffe ich doch, dass sie an VW weitergegeben wird. Wenn das jeder macht, führt das vllt auch bei diesem Weltkonzern mit der Zeit zum Umdenken. Wenn wir allerdings alle die Füße still halten und uns alles gefallen lassen (auch offensichtliche Fehler...egal ob es VW "Stand der TEchnik" nennt), dann wird sich nichts ändern...irgendeiner wird Umdenken. Entweder der Kunde oder der Hersteller ;)

    ...das interessiert VW doch nicht, da hättest Du ein Auto eines anderen Herstellers kaufen müssen!


    Also bei aller Liebe, aber deine Argumentation nervt mich schon ein wenig :cursing: .


    Muss VW deiner Meinung nach nicht auf die Qualität ihrer Fahrzeuge achten? Ich bin auf deine Reaktion gespannt, wenn du selbst mal in den Genuss solcher Probleme kommst. In dieser Streitfrage muss sich ein "normal denkender" Mensch eigentlich nur folgende Fragen beantworten: Ist das Quietschen vermeidbar oder haben andere Hersteller dieselben Schwierigkeiten? Da mir solche akkustische Untermalungen des Bremsvorgangs bisher nicht bekannt sind, gehe ich davon aus, dass VW (bei manchen Fahrzeugen) etwas geschlampt hat.
    Und da gibt es keine zwei Meinungen --> Also spar dir doch bitte deine Kommentare ("Stand der Technik", "Kauf ein anderes Auto" etc) :thumbdown: . Ich denke, dass man normal funktionierende Bremsen einfach erwarten kann! Und sich die Betroffenen durchaus zu recht darüber aufregen.


    Wie VW damit umgeht, haben wir sowieso nicht in der Hand und es kann durchaus sein, dass das Problem ignoriert und auch in Zukunft nicht behoben wird. Deine Aussagen in DIESEM Thread (mit Ausnahme der Erläuterung bzgl der Entstehung) sind allerdings wirklich unnötig und werden von den Betroffenen eher als Provokation empfunden! Ich bin nach wie vor der Meinung: geht zum Autohaus, schildert das Problem und versucht eine für euch zufriedenstellende Lösung auszuhandeln! Wer ein Auto (egal welcher Marke) kauft hat das Recht auf Bremsen, die so funktionieren wie man es gewohnt ist :)